DSC06527

32 entschlossene Dart-Champs, 3 einsatzbereite Scheiben, ein wenig Zielwasser und geniale Stimmung. Das ist das mittlerweile alljährliche Reichenauer Dart-Turnier.

 

 

GAAAAME OOON verkündete Dart-Schirmherr und PDR-Präsident Rainer 'Fuxi' Grillnberger am 5. November 2016 pünktlich um 13:00 Uhr. PDR steht für Professional Dart Corporation Reichenau und ist der nicht ganz so professionelle Dart-Club, der einmal jährlich ein sehr unterhaltsames Turnier abhält.

30 Mann und 2 entschlossene Damen traten an, um den Vorjahressieger Daniel Hofer vom Thron zu stoßen. Und sie waren entschlossen. Bereits in den ersten zwei Runden hieß es 2 x ONEHUNDREDEEEEIGHTYYYYYYY.

Runde um Runde (natürlich im doppelten Sinne ;-)) verdünnte sich das Feld der Dart-Stars. So musste ein ganz großer des Reichenauer Dart-Sports schon in der zweiten Runde das Feld räumen. Trotz eines genialen 180ers war das Turnier für Mario Dorotka früh zu Ende. Auch einen Sebastian Hofer erwischte es früh. Er musste sich einem extrem stark aufspielenden Maier Max geschlagen geben, der ganz nebenbei erwähnt auch den Präsidenten 'Fuxi' eiskalt erwischte und eliminierte.

Während der eine oder andere große Name fiel, zeigten andere auf. Nahezu die gesamte Ottenschläger Delegation - angeführt von den unerschrockenen und Gifthittn-Erfahrenen Prückl Männern - marschierte von Sieg zu Sieg. Nicht zu vergessen die beiden Damen im Feld Lorena Stranzinger und Angela Vitan ließen ihre Gegner mit scharfen Würfen fast verzweifeln. Wie schon im Vorjahr war auch ein Daniel Maier in Turnierform und kämpfte sich am Ende bis an den 5 Rang heran. Manch einer vergleicht ihn schon mit der Deutschen Fußballnationalmannschaft. PDR-Präsi Fuxi dazu: "Anfang Oktober traf er noch nicht mal die Scheibe und heute steht er auf Platz 5. Ich muss härter trainieren. Außerdem hatte ich in letzter Zeit mit Adduktorenproblemen zu kämpfen."

Doch wer waren nun die großen Darter des Tages? Nach spannenden Final-Matches reichte es am Ende nur für einen Ottenschläger fürs Stockerl. Michael Prückl erspielte sich bei seinem ersten Antreten gleich den dritten Rang. Wir gratulieren. Platz 2 ging an einen der besten in Reichenau. Reinhard Neumair trifft was er will, was ihm am Ende den zweiten Platz bescherte. Ganz oben auf dem Treppen gibt es nichts neues zu verzeichnen. Daniel Hofer bestätigt dass er der Phil Taylor des Reichenauer Dartsports ist und steht somit zum zweiten Mal in Folge ganz an der Spitze. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH DANI!

Ein großer Dank geht an den Organisator Rainer 'Fuxi' Grillnberger, der das Turnier praktisch im Alleingang organisiert hat!

Und so freuen wir uns, wenn es 2017 wieder heißt: GAAAAAME OOON