... und dann sind's doch wieder Christina und Harry!!!

 

Der Wunsch der Veranstalter (SU Reichenau-Ottenschlag-Haibach und SU Schenkenfelden) ging in Erfüllung - ein STARTERFELD MIT MEHR ALS 100 TEILNEHMERN!!! Das mal als erste tolle Info zur Vereins- und Ortsskimeisterschaft. Herzlicher Dank an David Perneder, der in der SU Schenkenfelden immer entsprechend Werbung für die zahlreiche Nennung/Teilnahme macht.
Der nächste Hammer - die tollen Leistungen! Selten kann man ein Rennen beobachten wo eine so große Dichte an sehr guten Läuferinnen und Läufern antritt wo's nicht um ÖSV oder gar FIS Punkte geht.
Tja, und dann, ... der Seki und der Obmann unseres Vereins: Vom Startrichter als "Die zwei Jäger sind gestartet!" auf die Piste gelassen, bewältigten sie in Tracht und in teils mehr als 50jähriger Ausrüstung (!) den national und sogar international bewährten Rennhang am Sternstein! Ein großes Lob an die zwei mutigen "Jäger". Für'n Sektionsleiter war's DIE Nostalgiefahrt, ist er doch auf der Suche nach einer Nachfolgerin bzw. einem Nachfolger.
Das Wetter: Wir hatten wieder einmal Glück (des Tüchtigen), und so mussten nur die Bambinis und Kinder bei starker Bewölkung fahren, danach wurde es "lichter" und ab dem halben Teilnehmerfeld hat die Sonne gelacht.

Einige Stürze und Ausfälle haben gezeigt, dass es heuer so manche Tücken im Lauf gab. Dieser war aber fair gesetzt und hat eben den Sportler(innen) alles abverlangt. Einige mit blauen Flecken, und nur ein Läufer mit einer länger schmerzhaften Zerrung und Prellungen sind aber auch Zeugen vom Einsatz der gezeigt wurde.

Die Vorjahres- und Mehrfachsieger haben dann trotz Trainingsrückstands wieder die Schispitzen als Schnellste ins Ziel gebracht. An diesem Tag war keine weibliche Läuferin schneller als Christina Jenner (Starterin in der Jugend Klasse) und bei den männlichen Teilnehmern konnte keiner den "Friesi", Harald Friesenecker, schlagen. Waren diese beiden die schnellsten, so gilt auch für ALLE die den Lauf bewältigten - BRAVO, TOLL GEMACHT! ... und dann ging's an die Siegerehrung, wo Bgm. Reingruber Hermann, Vizebgm. Simader Rudi und Union Obmann Schwentner Wolfgang an die vielen Anwesenden Pokale und Preise überreichen konnten.

Die Klassensieger: KAAR Jana, ELLMER Simon, HOFER Daniel, HOFER Clara, PANWINKLER Adrian, FRIESENECKER Christiane, PANWINKLER Janik, LAMPLMAIR Hannah, PLAKOLB Christian, AIGNER Barbara, FRIESENECKER Verena, KAAR Michaela, JENNER Christina (TB Damen), HORNER Franz, LAUSS Franz, FRIESENECKER Harald (TB Herren), HOFER Daniel, PINSKER Roman, PINSKER Rafael
Strahlende Kinderaugen, Freude ob der schönen Pokale und Warenpreise, Lachen und Jubeln über die Leistungen, ... eine Siegerehrung die so herzlich war wie die Worte der Ehrengäste.

Die Leistungen der Sektion Ski alpin sind wahrlich beachtlich, und so ist es für den scheidenden Sektionsleiter eine echte Freude wenn er zurück aber auch nach vorne blickt. Ein super Team an Helferinnen und Helfern und immer ambitionierte Ideen - viel Glück Klaus, und viel Glück der Sektion Ski alpin.

Ach ja, und da war dann noch der mehr als üppig gefüllte Tisch, mit sensationellen Warenpreisen von unseren Sponsoren. Ohne den spendenfreudigen Wirtschaftstreibenden und Privatpersonen wäre es ja gar nicht möglich jedem Teilnehmer und jeder Teilnehmerin ein wertvolles Geschenk mit nach Hause zu geben.


ALLEN SPENDERN EIN "HERZLICHES VERGELT'S GOTT"

Unser Dank an: Gde. Reichenau, Gde. Ottenschlag, Gde. Haibach., UNIQA Österreich Versicherung, Fa. Rabmer, Tischlerei Reindl, Gemeinschaftspraxis Dr. Penn/ Dr. Aumayr, Event Taxi/Reiseunternehmen Lengauer, Gasthof "Bergerwirt" Hofer, ADEG Mayr, "Reichenauer Stub'n" Loschka, Fleischerei/Imbissstube Jenner, Raiffeisenbank Reichenau, Allianz Versicherung, Friseur Salon Martha, Lebzelterei Kastner, LINZ AG, Privat Freudenthaler Klaus, Elektro Leitner, EK Tools - Kaineder Erik

So wie der Dank an unsere Sponsoren ergeht müssen wir uns natürlich auch bei der SU Bad Leonfelden herzlichst bedanken. Sie stellen eine tolle Mannschaft um eines der größten Rennen der Saison perfekt durchzuführen. Ab 07:30 Uhr stehen sie am "Stern" und sperren ab, stecken den Lauf, postieren Streckenposten, Funktests, Zeitnehmung, ... sie machen alles, um uns ein "echtes" und gerechtes Rennen zur Verfügung zu stellen.

Anbei der Link zur ERGEBNISLISTE VEREINSMEISTERSCHAFT SKI ALPIN 2018

Die getrennte Wertung für unseren Verein wird nachgereicht.

PS: Nach dem Rennen ist vor dem Rennen - die Vereinsmeisterschaft 2019 findet am 10. Februar 2019 statt. Die Terminankündigung an den durchführenden Verein, die SU Bad Leonfelden, ist bereits erfolgt.

 

 Weitere Fotos folgen (in den nächsten Tagen)