Bei der Vereinsmeisterschaft Ski Alpin 2019 konnten sich Christina, Harald und Daniel wieder durchsetzen.

 

War es bei den Titelkämpfenin den letzten Jahren manchmal etwas knapp (ausser bei den Frauen), so konnten sich die Vorjahressieger heuer wieder souverän durchsetzen.
Bei tollen Bedingungen konnte ein riesiges Starterfeld - mit 92 Startern! - den Lauf in Angriff nehmen. Unser Kooperationspartner, die SU Schenkenfelden, hatte einige Ausfälle/Stürze zu vermelden, diese verliefen leider nicht alle ganz glimpflich, der Sektionsleiter, Perneder David trug schwere Knieverletzungen davon wie wir sie vom TV kennen, bei den anderen Stürzen gab's dann "nur" einige blaue Flecken. An David auf diesem Wege mal ALLES GUTE!!!

Bei den Bambinis durften zwei ganz Junge Burschen an den Start gehen, Burgstaller Leo (3 Jahre!) und Priglinger Leon (4 Jahre). Ein entzückendes Bild die zwei kleinen Schifahrer, aber sie bewältigten den Zielhang der Rennpiste und zeigten: Da sind Talente im Anmarsch!
Allgemein muss man die hervorragenden Leistungen der Bambinis erwähnen. Sie zeigten sehr gute Leistungen, brauchten kaum Hilfe und hatten nach der Anstrengung auch noch ein Lächeln im Gesicht bei der Zieldurchfahrt.
BRAVO von dieser Seite an ALLE. Da war es dann natürlich klar, dass auch die Kleinsten mit den gleichen Preisen für die Platzierungen ausgezeichnet wurden wie die erfahreneren Rennläufer(innen).
Erwähnenswert auch die Disziplin der Begleitfahrer(innen), welche das Tempo auch tatsächlich an's Können der Kids angepasst haben.

Mit den Kindern ging es dann vom Start oberhalb des Steilhangs zur Sache, ... aber wie! Da zeigten manche, auf wen man in Zukunft seine Augen richten muss und dass die "g'mahte Wiesen" für die Seriensiegerin Christina Jenner bald wieder Rennlauf pur heißen wird.
Schade, dass bei den Jugendlichen und Allgemeinen Klassen das Starterfeld bei den Frauen als auch bei den Männern sehr dünn gesät war/ist, ... hier gibt's Aufholbedarf. Nichtsdestotrotz gab's auch in den Klassen mit weniger Startern sehr gute Leistungen.
Tja, Leistungen: Wie schon erwähnt haben Christina Jenner und Harald Friesenecker ihre Titel als Vereinsmeister Ski Alpin souverän verteidigt. Beide konnten mit den zwei Brett'ln mit großem Vorsprung die Tagesbestzeit erzielen.
Nicht weniger ist die Leistung der Snowboarder zu schätzen. Sie haben auch heuer wieder gezeigt, wer's Boarden kann, der zeigt echt Guten und Tollen Sport.
Daniel Hofer war auch dieses Jahr nicht zu biegen und so holte er auch heuer wieder in toller Manier den Tagessieg bei den Snowboardern.

Bei der Siegerehrung konnten ALLE Urkunden und Warenpreise entgegennehmen. Der Haibacher Bgm.-Stv., Rudi Simader und der Sektionsleiter, Klaus Freudenthaler sowie Michael Firlinger überreichten die Preise an die Teilnehmer.
Für die Top-Platzierten gab's natürlich wieder Pokale, diesmal in etwas anderer Ausfertigung, aber sehr schön, so das allgemeine Empfinden.
Abschliessend konnten noch viele weitere Warenpreise an die Anwesenden vergeben/verteilt werden und die Freude war bei Allen sehr groß.

Die Klassensieger: PEHN Anja, GAHLEITNER Severin, KAAR Jana, PANWINKLER Adrian, FRIESENECKER Christiane, PANWINKLER Janik, AIGNER Barbara, FRIESENECKER Verena, BURGSTALLER Elisa, JENNER Christina (TB Damen), FREUDENTHALER Wilhelm, GRÜNZWEIL Josef, PINSKER Walter, FRIESENECKER Harald (TB Herren), KAAR Daniel, FIRLINGER Christoph, HOFER Daniel (TB Snowboard)

Die Sektion Ski Alpin möchte wieder einmal DANKE sagen - an Alle Sponsoren, die einen so tollen Gaben-/Preisetisch erst möglich machen.

Der langjährige "Seki", Klaus Freudenthaler gab seinen endgültigen Rücktritt bekannt (er hat eh schon ein Jahr verlängert), und sein Stellvertreter, Priglinger Gernot konnte noch einige berührende Dankesworte an ihn richten.

Wenn wer dieses Ehrenamt übernehmen möchte, dann bitte beim Obmann bzw. bei Gernot Priglinger oder Klaus Freudenthaler melden.

 

So konnte eine tolle Vereinsmeisterschaft 2019 abgeschlossen werden und die Vorbereitungen für die Vereinsmeisterschaft 2020, am 09. Februar 2020.

 

Fotos von der Vereinsmeisterschaft 2019